Donnerstag, 6. Februar 2014

Olympische Spiele in Sotschi: Zarenhof wünscht allen Sportfans viel Spaß!

Schon morgen beginnen die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Zahlreiche Wintersportfans freuen sich schon auf die „olympischen“ Fernsehnachmittage und Abende. Und damit das Mitfiebern noch mehr Spaß macht, möchten wir Ihnen ein traditionelles russisches Gericht vorstellen – Blinis oder Russische Pfannkuchen. Übrigends  sind Blinis seit Jahren ein fester Bestandteil unseres Zarenfrühstücks – ob süß oder herzhaft belegt, die Wahl überlassen wir unseren Gästen. Die besondere Spezialität sind Blinis an Kaviar.

Na, schon auf den Geschmack gekommen? Dann probieren Sie doch unser Blinis-Rezept aus:

Blinis mit Meerrettich-Crème-fraiche und Lachs
Bild: Thinkstock

 
Zutaten für 8 Personen:

125 g Buchweizenmehl                        
10 g Hefe                                                             

1/8 l lauwarme Milch                          

1 Eigelb                                                 
Salz                                                       

1 Eiweiß                                                

Rapsöl zum Braten                                              
200 g Crème fraiche

2 EL Meerrettich
½ Bund Petersilie

1 Bund Dill
1-2 EL Zitronensaft

weißer Pfeffer
200 g Räucherlachs

12 Dillzweigen zum Dekorieren

Die Hefe an das Mehl krümeln, Milch, Eigelb und eine Prise Salz zugeben und daraus einen dickflüssigen Teig bereiten. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Rapsöl  in einer Pfanne erhitzen und darin aus dem Teig zwölf möglichst dünne Pfannkuchen ausbacken.

Für die Meerrettich-Crème-fraiche die Crème-fraiche mit Meerrettich verrühren, Petersilie und Dill waschen, gut abtropfen lassen und fein hacken. Petersilie und die Hälfte des Dills unterheben, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Restlichen Dill unterheben. Blini mit Meerrettich-Crème-fraiche bestreichen. Lachs darauf anrichten. Jeden Blini mit einem Zweiglein Dill dekorieren und sofort servieren.

Guten Appetit!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen